Comme des Garçons. Memoire de la mode

Comme des Garcons – ein Name wie ein Chansontitel oder ein Manifest oder einfach wie die Verweigerung jeglicher Auskunft zur Person und Sache. Dahinter stecken ein ästhetisches Programm, ein Label und eine Frau aus Japan. Die Designerin Rei Kawakubo, 1942 in Tokyo geboren, verunsichert seit 20 Jahren erfolgreich die internationale Modeszene. Ihre Kreationen, die mehr mit Concept Art als mit Kleidung zu tun haben scheinen, negieren nach alter und neuer japanischer Konvention den Körper, kommen in Schwarz und Grau daher, geschichtet, durchlöchert, ausgestopft, asymmetrisch. Anti-Mode? Mode-Kunst? Utopische Vision oder Kultstil? Von allem etwas.

cm 16×22; pp. 80; COL and BW; hardcover. Publisher: Korinsha Press, Kyoto, 1998.

ISBN: 9784771329195 | 4771329192
Request info

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/artecont/public_html/wp-content/themes/artecontemporanea/woocommerce/single-product/meta.php on line 26
ID: 22300

Product Description

Comme des Garcons – ein Name wie ein Chansontitel oder ein Manifest oder einfach wie die Verweigerung jeglicher Auskunft zur Person und Sache. Dahinter stecken ein ästhetisches Programm, ein Label und eine Frau aus Japan. Die Designerin Rei Kawakubo, 1942 in Tokyo geboren, verunsichert seit 20 Jahren erfolgreich die internationale Modeszene. Ihre Kreationen, die mehr mit Concept Art als mit Kleidung zu tun haben scheinen, negieren nach alter und neuer japanischer Konvention den Körper, kommen in Schwarz und Grau daher, geschichtet, durchlöchert, ausgestopft, asymmetrisch. Anti-Mode? Mode-Kunst? Utopische Vision oder Kultstil? Von allem etwas.

×